Lust zu Schmökern?

Meine Lieblings-Fachbücher

 

Kurt Albrecht

Dogmen der Reitkunst

 

Ein kleines Buch vollgepackt mit großem Wissen. Kurt Albrecht hat die Reitkunst gelebt, sein größtes Ziel - die absolute Harmonie zwischen Pferd und Reiter. 

 

Geballte Ladung reiterliche Erkenntnisse. Konzentriert und detailliert, von höchstem Niveau und gerade deshalb so klar und knapp für "denkende" Lehrer wie Schüler.

 

So ragt dieses Buch hervor aus der Flut gegenwärtiger Schriften zum Pferd, deren Qualität und Gehalt in aller Regel zunehmend dürftiger werden. 

Nur jahrzehntelange praktische Erfahrung in gediegenem Reiten auf höchster Stufe vereint mit souverän-exaktem Überblick über jegliche Litaratur zu Reitkunst und Reitkultur aus zwei Jahrtausenden machen dieses Werk aus. 

 

Ein Muss bevor man in den Sattel steigt!!!

Harry Boldt

Das Dressur-Pferd

 

347 Seiten Wissen pur! 

Dressurreiten verständlich gemacht. 

Harry Boldt gibt seine eigenen Erfahrungen wieder. 

Er demonstriert die Lektionen bis zum Grand Prix in Zeitlupen-Fotos und Fotomontagen von Bewegungsabläufen.  

Ein Buch für alle, die "mehr" wissen wollen!

          Ein Muss für jeden Ausbilder

Kurt Albrecht

Ausbildungshilfen für Pferd und Reiter

 

Die klassiche Reittheorie und die Vertiefung der Praxis stehen im Mittelpunkt dieses praxisnahen Ratgebers.

Der Ausbilder erhält wichtige methodische und psychologische Anleitungen für die Ausbildung von Pferd und Reiter. Der Dressurreiter wird zur höchsten Dressurebene geführt.

 

Sehr lesenswert! 

H.Dv:12  

Die Deutsche Reiterklassik hat einen Namen 

 

Die Reitvorschrift H.Dv.12, zuletzt am 18.08.1937 aktualisiert, war eine "Dienstvorschrift 12" des deutschen Heeres. Sie befasst sich mit der Ausbildung von Pferd und Reiter für den Einsatz in Kavallerieeinheiten.

Viele der Ausbildugnsregeln sind nach dem 2. Weltkrieg in die moderne Pferdeausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Reiterlichen                                                              Vereinigung (FN) eingeflossen. 

 

                                                 Interessant "Wie alles begann" 

 

Da es mir persönlich sehr am Herzen liegt! 

Ein Muss für jeden Pferdeliebhaber

 

Bemerkungen und Zusammenhänge von 

Major a. D. Paul Stecken

 

Erkenntnisse eines Pferdemannes

 

Das Ergebnis ist eine einzigartige Analyse der Entwicklung vom Militär-, Arbeits- und Reitpferd zum heutigen Sportpferd auf der Basis einer fast 100-jährigen eigenen Beobachtung.
Major a. D. Paul Stecken ist zweifelsohne eine Legende. Er hat die deutsche Reitlehre, die Richtlinien und die Ausbildung von Generationen von Pferdeleuten nachhaltig mit geprägt.

Weil für ihn das Wohlbefinden und die Gesundheit des Pferdes vorrangig sind, kritisiert er Fehlentwicklungen, wie z.B. das Reiten in Überzäumung und die Vernachlässigung der Losgelassenheit des Pferdes. Der vielfach gesundheitsschädigenden „Abrichtung“, insbesondere junger Pferde aus kommerziellen Gründen, stellt er die schonende Ausbildung gegenüber.

Bemerkungen und Zusammenhänge: 

.....zur Entwicklung "Überlieferter Grundsätze" auf der Grundlage der H.Dv.12

.....zu bewährten reiterlichen Grundsätzen, die in den letzten 20 bis 25 Jahren vergessen wurden 

.....zum Einordnen und Bewerten der Qualität und Leistungen im Dressursport von ca. 1995 bis 2000 und in der heutigen Situation

 

 

 

EWV - Workbook

Pferde ganzheitlich beurteilen, trainieren und behandeln

 

Ds Buch ist ein Nachschlagewerk für Therapeuten, Tierärzte, Schmiede, Sattler und Trainer, aber auch für interessierte Reiter. 

 

Ein "Muss" für jeden Reiter und Pferdebesitzer!

 

Nur über  das Lehrinstitut EWV zu beziehen. 

Balanceakt

von Dr. med. vet. Gerd Heuschmann

 

Dieses Buch bündelt diejahrzehntelange Erfahrung des Autors als Tierarzt, Reiter und Referent. Es zeigt auf, welche Zusammenhänge zwischen der Ausbildung und der reiterlichen Beanspruchung eines Pferdes, seiner Rittigkeit und seiner Gesundheit bestehen.

 

Die "Skala der Ausbildung" wird aus biomechanischer Sicht begründet und anhand von Zitaten wegweisender Reitmeister belegt, um daraus logisch und verständlich die Grundprinzipien der Ausbildung abzuleiten.

 

 

Die klassische Reitkunst 

von Alois Podhajsky

 

Eine Reitlehre von den Anfängen bis zur Vollendung

Dieses Lehrbuch der klassichen Reitkunst fürht von den Anfängen an der Longe über die Ausbildung am Schulpferd bis zur Hohen Schule.

Es ist die Summe der Erfahrungen eines weltweit anerkannten Reiters mit hoher Reitkultur und vorzüglichem Einfühlungsvermögen, getragen von der Verantwortung für Reiter und Pferd.

Grundsätze und Begriffe der Reitkunst, Sattelung und Zäumung und die Arbeit der Spanischen Hofreitschule sind weitere Abschnitte der Darstellung.

Klassisches Reiten auf Grundlage der Biomechanik

von Dr. Thomas Ritter

 

Die Geheimnisse der klassischen Reitkunst neu erklärt. Dr. Thomas Ritter analysiert und vergleicht das Wissen der alten Meister und stellt dieses in einem geordneten System der Pferdegymnastik dar, das auf der Biomechanik des Pferdes fußt. Ein System, das sich aus den Reiterhilfen, den einfachen Hufschlagfiguren sowie den Dressurlektionen zusammensetzt. TIPP: Ein Buch für Fortgeschrittene Reiter!

Dressur -Klassische Reitkunst bis zur hohen Schule

von Stefan M. Radtke

 

Natürliche Bewegungen und Verhaltensmuster des Pferdes, unter dem Reiter zur Perfektion gebracht - das wird in der Klassichen Reitkunst gelehrt. Dieses Buch beschreibt die gesamte Ausbildung des Pferdes von den Grundlagen bis zu den Schulen über der Erde.

Stefan M. Radtke ist durch seine feine und absolut gewaltfreie Ausbildungsmethode einer der gefragtesten Ausbilder in der Klassichen Reitkunst.

Die reine Lehre der klassischen Reitkunst

von Egon von Neindorff

 

Er folgte ein Leben lang seiner Berufung, der klassischen Reitkunst treu zu bleiben und sie zu verbreiten. Er wollte nie Reformer, nur Interpret sein. Weil er die klassische Reitkunst in ihrer ganzen Bedeutung erfasst hatte, konnte er sie an seine unzähligen Schüler weitergeben. In 30 Kapiteln vermittelt von Neindorff dem Leser das Grundwissen der naturgemäßen Pferdeausbildung. 

Hier finden Sie mich

Renate Maria  Hess

Hess-Reitausbildung

Pater-Hättig-Str. 1a

77933 Lahr

Kontakt:

Rufen Sie einfach an:

Festnetz: +49 7821-925739

Mobil: 0172-7359644

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten:

Montags-Freitags 

von 18.00 - 20.00 h

 

Im Notfall unter:

0172-7359644

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hess-Reitausbildung